Moderator am 27. Filmfest Dresden

Wenn Lutz mal bei dir anruft und sagt: „Hey, meine Zwillinge sind krank. Willst du nächste Woche meinen Moderations-Part am Filmfest Dresden übernehmen?“ – dann sagst du ja! Denn: Es lohnt sich wie Sau! Als begeisterter Filmfestivalgänger habe ich das internationale Kurzfilmfest als sehr runde Veranstaltung mit einer hammer Leitung und super Organisation hinter den Kulissen kennengelernt. Die Leute und das Fachpublikum waren sehr gastfreundlich und haben mir den einen oder anderen Versprecher oder peinlichen Kommentar schnell verziehen. Naja, ich hab auch gut über mich selbst mitgelacht. Auch die Filmauswahl hat mich weitgehend beeindruckt. So sage ich danke schön und empfehle mich gerne schon jetzt fürs nächste Jahr. PS: Lutzes Zwillingen geht’s wieder gut.